DixiKlo | Pibella Travel | Hidden in Nature | The Female Urination Device

Pibella Travel unterwegs in der Natur

Gestern war ich als Zuschauerin beim Köln Marathon. Eine Freundin hat sich gewundert, warum ich ohne Bedenken zum DixiKlo marschiert bin. Ich habe das Rätsel dann später aufgeklärt und heute schicke ich euch endlich ein Video, weil ich es eine richtig gute Sache finde, auch anderen Frauen von diesem Lösungsansatz zu berichten. Es ist doch schade, wenn wir dieses Thema totschweigen und sich Millionen von Frauen jeden Tag über fehlende oder unhygienische Toiletten ärgern.

Das Video zeigt einen Hang an einem Wanderweg ohne Baumbestand oder anderen Sichtschutz. Ja, zur Not wäre die Seilbahnstation auch noch erreichbar gewesen, aber dank Pibella habe ich immer eine diskrete Lösung für ein akutes Blasenproblem dabei. Und irgendwie macht es sogar ein bisschen Spaß, sich einen Vorteil der männlichen Anatomie zu eigen machen zu können. „Me too“ mal ganz anders.

Über die Zusendung der Pibellas würde ich mich sehr freuen. Meine Tochter ist gerade ins Gymnasium gekommen und bekanntlich sind in Schulen die Toiletten auch nicht immer so richtig angenehm. Und eigentlich sollte eine weitere Pibella ja auch unbedingt immer im Auto liegen.

Viele Grüße SR

Mein Pibella-Video

Uriniersystem Pibella ist fantastisch

Ich bin öfters auf Reisen und auch im Gebirge unterwegs. Da ist das Uriniersystem Pibella einfach ideal. Ich bin viel lockerer seit ich Pibella kenne und muss nicht mehr nach Toiletten oder einem geeigneten Busch Ausschau halten.

Das Foto entstand auf der Gosainkunda Runde bei Kathmandu Nepal.

 

Liebe Grüsse

Nicki

Tropffrei nur mit der perfekten Pipihilfe Pibella

Endlich komme ich mal dazu Ihnen zu Ihrer bahnbrechenden Erfindung zu gratulieren und mich ganz arg herzlich zu bedanken! Ich benutze seit über 15 Jahren diverse Urinierhilfen da es mir aufgrund einer Behinderung nicht möglich ist die Beine zu beugen. Ein Kniegelenk ist komplett versteift was es unmöglich macht außerhalb meines zu Hauses bzw. von behindertengerechten Toiletten zu hocken oder zu sitzen.
Ich glaube ich habe in den letzten Jahren alles an Urinierhilfen was auf dem Markt ist ausprobiert. Schnell war klar, dass nur Hilfen aus “hartem” Plastik überhaupt halbwegs zu gebrauchen sind.
Nur diese lassen sich mit komplett angezogener Hose überhaupt nutzen! Der ein oder andere “Unfall” passierte leider trotzdem. Tropffrei geht das nur mit der perfekten Pipihilfe Pibella !

Während meiner zweiten Schwangerschaft endeckte ich Pibella. Und war erst sehr, sehr skeptisch. Völlig zu unrecht! Pibella hat als einzige der vielen Urinierhilfen von Anfang an und bis zum heutigen Tag zuverlässig und ohne jegliche Sauerei funktioniert! Unglaublich!
Sie glauben gar nicht, wie dieses kleine Ding mein Leben erleichtert!

Hätte ich Pibella nur schon vor meinen vielen Krankenhausaufenthalten kennengelernt gehabt! Das hätte viele peinliche und vor allem sehr schmerzhafte Situationen mit Steckbecken und Co. erspart.
Ich arbeite selber im Krankenhaus und werde weiterhin bei jeder Gelegenheit anderen Patientinnen Ihre Produkte ans Herz legen!

Vielen herzlichen Dank für diese einmalige und wunderbare Erfindung! Auch mein Mann und unsere Kinder sind sehr dankbar da sich Mamis Aktionsradius deutlich vergrößert hat!

Liebe Grüsssle von
Frau Weder und Familie

P.S. Anbei ein Foto, das beweist, dass es echt mit “nur” geöffnetem Hosenstall funktioniert!